Wartungssicherheit

Flüssiggas ist umweltschonend, effizient, günstig und sicher – das war sicher ein Grund, warum Sie sich für Flüssiggas als Versorgungsenergie entschieden haben. Damit dies so bleibt ist es wichtig, dass Ihre Flüssiggasanlage regelmäßig überprüft und gewartet wird. Denn nur eine gewartete Anlage ist dauerhaft sicher.

Ein WESTFA Wartungsvertrag bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile. Wir organisieren nicht nur alle vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Prüfungen für Sie, sondern sorgen auch dafür, dass alle Prüfungen pünktlich und vorschriftsmäßig durchgeführt werden. Alle Kosten für alle notwendigen Instandhaltungsarbeiten durch zertifizierte Prüf- und Wartungsunternehmen sind mit einem WESTFA Wartungsvertrag abgedeckt.

Neben regelmäßigen äußeren und inneren Untersuchungen des Flüssiggastanks, werden Armaturen und Ventile regelmäßig kostenlos geprüft und gewartet. Ohne Wartungsvertrag können hier die Kosten für Wartungsarbeiten bzw. Reparaturen schnell unkalkulierbar werden. Mit einem zusätzlichen Wartungsvertrag von WESTFA sind Sie davor geschützt und betreiben immer eine sichere Flüssiggasanlage.

Durch die Zahlung von monatlichen Pauschalbeträgen im Rahmen eines WESTFA-Wartungsvertrages werden die nachfolgenden Prüfungen und Dienstleistungen für Sie erbracht:

  • Prüfung der Aufstellung vor Inbetriebnahme
  • Äußere Prüfung (alle 2 Jahre) durch den Sachkundigen einer technischen Überwachungsorganisation
  • Innere Prüfung (alle 10 Jahre) durch den Sachverständigen einer technischen Überwachungsorganisation
  • Erstellung eines Prüfprotokolls mit Angabe eventueller Mängel am Tank, seiner Ausrüstung und bezüglich seiner Aufstellung (Einhaltung von Schutzzonen und Schutzmaßnahmen)
  • Erstellung und Erneuerung eines Tankvollanstriches (Reflexionswärmeschutz gegen Sonneneinstrahlung)
  • Bei erdgedeckten Tanks: Innere Untersuchung via Stromeinspeisemessung (alle 10 Jahre) inkl. Erstellung eines Prüfprotokolls durch den Sachverständigen einer technischen Überwachungsorganisation. Dabei wird nach beschädigten Stellen in der Außenhülle gesucht und gegebenenfalls sofort beseitigt. Wenn dies nicht oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand möglich ist, wird eine KKS-Anlage (Kathodischer Korrosionsschutz) nachgerüstet
  • Funktionsprüfungen der Armaturen und Dichtheitsprüfungen der Behälteranschlüsse
  • Beseitigung von eventuellen Mängeln am Tank und seiner Ausrüstung, Austausch von Armaturen (ohne Druckminderer)
  • Bereitstellung von Fachpersonal, Fahrzeugen und technischem Gerät für alle anfallenden Arbeiten

Allgemein

Flüssiggas ist eine sehr flexible Energie und daher vielfältig einsetzbar: Mit Tankgas können Sie heizen, das Brauchwasser für Dusche, Spüle etc. erwärmen und kochen – wenn Sie einen Gasherd besitzen.

WESTFA-Flüssiggas ist eine absolut sichere Heizenergie, da Tankanlagen von WESTFA nur von Profis installiert, befüllt und gewartet werden. Jeder Tank verfügt über Behälterarmaturen, die den sicheren Betrieb gewährleisten. So verhindert eine Überfüllsicherung das Überfüllen des Tanks und ein eingebautes Sicherheitsventil schützt den Tank vor unzulässig hohem Druck. Das Gasentnahmeventil dient zur Aufnahme des Druckreglers. Dieser sorgt für konstanten Druck in der Versorgungsleitung und hat als zusätzliche Sicherheitseinrichtung ein SAV (Sicherheitsabsperrventil), welches die Rohrleitung und die Gasverbrauchseinrichtung vor unkontrolliertem Druckanstieg und eventuellen Beschädigungen schützt.

TIPP

Auch in Sachen Lagerung punktet Flüssiggas im Gegensatz zu anderen Brennstoffen. Denn: Die Zeiten, in denen z.B. ein großer Öltank Ihren Keller blockiert und wenig Platz für individuelle Gestaltungsideen lässt, sind mit dem umweltschonenden Energieträger ein für alle Mal vorbei.